Was ist Leichtlauf-Motoröl?

Motoroel Favicon

Leichtlauf Motoröl sind sogenannte Mehrbereichsöle, die aus vollsynthetischem oder teilsynthetischem Motoröl bestehen und einen relativ niedrigen Viskositätswert (0 bis 5W) aufweisen. Sie sind daher besonders dünnflüssig und wurden mit hochwertigen Additiven versetzt. Leichtlauf-Motoröl wurde extra für einen geringen mechanischen Reibungsverlust entwickelt und bieten eine zuverlässige und durchgängige Schmierung, bei gleichzeitig hoher Kraftstoffeinsparung.

Was ist Leichtlauf-Motoröl?
Was ist Leichtlauf-Motoröl?

Leichtlauf-Motoröle sparen Sprit

Motoroel FaviconDie besonderen Motoröle der Kategorie „Leichtlauf“ zeichnen sich besonders durch ihre Kraftstoffeinsparung aus. Durch die hochwertige Zusammensetzung verschiedener Additive, entsteht eine reduzierte Reibung, was die Motordrehung erleichtert. Das spart Energie und somit Spritkosten. Die Einsparungen variieren je nach Motortyp, Außentemperatur und Betriebsbedingung. Durchschnittlich können jedoch für Kurzstrecken Einsparungen zwischen 4 und 6 Prozent erreicht werden. Bei einer Mischfahrt zwischen Stadt und Überland liegt der Spareffekt mit 2 bis 4 Prozent etwas niedriger. Aber selbst auf der Autobahn lassen sich bis zu 2 Prozent Sprit einsparen. Leichtlauf-Motoröle sind in der Anschaffung zwar rund doppelt so teuer wie herkömmliche Mineralöle, zahlen sich aber langfristig aus.

Dies lässt sich an folgendem Rechenbeispiel erkennen:

Motoroel FaviconEin Standard-Öl kostet in der Regel 7,50€ pro Liter. Ein Leichtlauf-Öl erhält man ab circa 15€. Auf der Basis von 4 Litern Füllmenge und einer Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern, gehen wir von einem Kraftstoffverbrauch von 10 Litern pro 100 Kilometern aus. Bei 1.500 Litern zum Preis von 1,40€ pro Liter ergeben sich jährliche Kraftstoffkosten von 2.100€. Nimmt man nun die durchschnittliche Einsparung von 5 Prozent bei Kurzstrecke, erhält man eine Einsparung von 105€. Die Mehrkosten von Öl betragen in diesem Fall 30€. Die Gesamtersparnis beträgt demnach 75€. Je nach Motortyp, Verbrauchsniveau, Fahrzeug-Einsatz und Kilometerleistung lässt sich mit einem Leichtlauf-Motoröl demnach verhältnismäßig kräftig sparen. Das dankt Ihnen nicht nur Ihr Portemonnaie, sondern auch die Umwelt. Prüfen Sie unbedingt Ihre Herstellerangaben darauf, ob sich ein Leichtlauf-Motoröl für Ihr Fahrzeug eignet. Wenn ja, sollten Sie einen Umstieg in jedem Fall in Betracht ziehen!

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.