Wie prüft man das Motoröl?

Motoroel Favicon

In Ihr Fahrzeug sollten Sie ausschließlich frisches Motoröl einfüllen, das den Freigaben des Herstellers entspricht und den Motor so optimal pflegt und in Schuss hält: So werden die beweglichen Metallteile perfekt geschmiert und das Fahrzeug vor Korrosion und Verschleiß geschützt. Vor dem Einfüllen sollten Sie das Motoröl also überprüfen, um dessen Leistungsfähigkeit sicherzustellen.

Wie prüft man das Motoröl?
Wie prüft man das Motoröl?

Motoroel Favicon

Kontrollieren Sie zunächst, ob das vorliegende Motorenöl zu Ihrem Fahrzeugmodell passt – jeder Hersteller gibt für die Motoröle der einzelnen Automodelle eine Freigabe heraus, durch die das optimal passende Motorenöl empfohlen wird. Halten Sie sich an diese Freigabe, um den Motor nicht zu beschädigen und den Garantieanspruch nicht zu verwirken! Im Anschluss können Sie das Motoröl selbst überprüfen, um sich von dessen Qualität zu überzeugen: Vor allem das Aussehen gibt hier Auskunft. Die Flüssigkeit sollte leicht durchsichtig, gelb oder braun und sauber sein. Ist sie jedoch schwarz, trüb oder ungewöhnlich zähflüssig, sollten Sie ein neues Schmiermittel kaufen – bei diesem Aussehen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Motorenöl bereits gealtert ist und nicht mehr die benötigte Leistung bringt.

Außerdem können Sie am Behälter riechen oder eine Fingerprobe nehmen: Beim Verreiben des Motoröls zwischen den Fingern sollten keine Rückstände spürbar sein – diese Rückstände bestehen meistens aus Schmutz oder Ruß aus dem Verbrennungsraum und sind in der Regel nur bei bereits gebrauchte Motoröl vorhanden. Der Geruch sollte ebenfalls möglichst neutral sein und bei einem frischen, noch nicht verwendeten Produkt nicht verbrannt oder nach Benzin riechen. Riecht das Schmiermittel im Motor nach Benzin, müssen Sie es wechseln lassen – dann kann es sehr wahrscheinlich sein, dass eine Dichtung defekt ist und sich der Kraftstoff mit dem Motorenöl vermischt hat.

Anhand des Aussehens sowie des Behälters eines Motoröls können Sie relativ schnell feststellen, wie es um dessen Qualität, Alter und Verschleiß steht. Besitzen Sie Zweifel an der Frische des Produkts, sollten Sie ein neues kaufen.

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.