Was kostet DSG Getriebeöl wechseln?

Motoröl IconSelbst perfekt konzipiertes DSG- Getriebeöl altert auch. Daher sollte das Getriebeöl in Ihrem Direktschaltgetriebe regelmäßig überprüft und gegebenenfalls gewechselt werden. Ein Ölwechsel bei Direktschaltgetrieben benötigt einiges an Erfahrung. Es handelt sich hierbei um äußerst komplexe Schaltaggregate mit hochsensiblem System. Ein Ölwechsel kann daher ziemlich aufwändig sein. Die Unterbodenverkleidung muss je nach Fahrzeug entfernt werden und die Batterie wird samt Halterung entnommen. Nur so entsteht der Zugang zum DSG- Ölfilter. Auch das Befüllen ist recht umständlich und funktioniert nur über die Ablassschraube. Dafür ist ein Befülladapter notwendig. Außerdem benötigt man ein Diagnosegerät, um den richtigen Ölstand bei einer bestimmten Temperatur und laufendem Motor messen zu können. Ein Werkstattequipment ist daher für einen selbstständigen Ölwechsel unerlässlich. Rechnet man die Vor- und Nacharbeiten mit ein, muss selbst für Geübte mindestens eine Stunde Arbeitszeit kalkuliert werden. Daher ist es sinnvoll, den DSG-Ölwechsel von einer Werkstatt übernehmen zu lassen.

Was kostet DSG Getriebeöl wechseln?
Was kostet DSG Getriebeöl wechseln?

Kosten für Wechsel von Getriebeöl bei DSG

Motoröl IconDie Preise für einen solchen Ölwechsel sind natürlich regional unterschiedlich und hängen auch vom Fahrzeugtyp ab. Berechnet man die Arbeitszeit einschließlich der Materialkosten wie Getriebeöl, Filter, et cetera, sind Preise zwischen 200 und 300 Euro durchaus angemessen. Wer über einen selbstständigen Wechsel nachdenkt und keine ausgestattet Werkstatt zu Hause hat, muss mit folgenden Kosten rechnen: Für Getriebeöl und Filter werden ca. 120 Euro fällig. Benötig wird auch ein Befülladapter, da die Öleinfüllung sonst zur echten Challenge wird. Dieser kostet knapp 50 Euro. Außerdem wird unbedingt ein Diagnosegerät benötigt, um den Stand sauber kontrollieren zu können. Dieses gibt es in Preisklassen von 10 bis 3.000 Euro. Eine große Kostenersparnis ergibt sich daraus also nicht. Wer sein Getriebeöl selbst wechseln möchte, muss je nach Ausstattung mit mindestens 120 Euro Materialkosten und je nach Kenntnisstand mindestens einer Stunde Arbeitszeit rechnen. Um häufige Ölwechsel zu vermeiden, achten Sie auf die richtige Pflege und wählen Sie stets das passende Getriebeöl!

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen.
Zurück zur Getriebeöl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.