Quad Getriebeöl

Motoröl Icon

Quad fahren ist mehr als ein Hobby. Es ist Faszination, Begeisterung, Spaß und das Gefühl von Freiheit! Die ersten Quads wurden 1962 in Deutschland hergestellt und hießen damals „Kraftkarren“. Knapp 10 Jahre später wurden diese auch von der Bundeswehr erprobt und kurze Zeit darauf an die Luftlandeverbände ausgeliefert. Später wurden sogenannte „All-terrain-Räder“ mit drei Rädern entwickelt, mit denen die Wüsten Amerikas unsicher gemacht werden konnten. Erster Hersteller war damals Honda in den USA. Durch die Gewichtslagerung auf den Hinterachsen konnte damit jedoch nur schwer gelenkt werden. Die Räder waren also zu gefährlich und wurden nach kürzester Zeit verboten. Suzuki kam dann auf die Idee, zur Stabilisierung ein viertes Rad anzubauen. So war das erste Quad unter dem Namen Suzuki LT 125 geboren. Heute hat sich die damalige Konstruktion durch Optimierung der Federung und des Motors stark verbessert. Um sich das Gefühl der Freiheit langfristig zu bewahren, muss das Quad einwandfrei gewartet und gepflegt werden. Dazu gehört auch das richtige Getriebeöl.

Quad Getriebeöl
Quad Getriebeöl

Getriebeöl beim Quad

Motoröl Icon

Bei einem Quad empfiehlt sich die Verwendung von Getriebeöl mit vollsynthetischen Bestandteilen, da das Getriebe vom Motor getrennt ist und es auch nicht über Kupplungsbeläge verfügt. Nehmen Sie bestenfalls ein etwas dünneres Getriebeöl wie 75W140, diese sind geräuschdämmender und bremsen das Getriebe nicht ab. So profitieren Sie von weniger Reibungsverlusten und erleichtern das Schalten. Wenn Sie Ihr Getriebeöl wechseln wollen, sollte das Quad im Vorfeld ca. 10 km mit mindestens 45 km/h gefahren werden. Lassen Sie das Öl gut abtropfen und erhöhen Sie gegebenenfalls jeweils eine Seite, indem Sie etwas unter die Räder stellen. So entfernen Sie alle Reste und gegebenenfalls auch Stahlspäne – Quads verfügen nämlich meist nicht über eine magnetische Schraube. Bevor Sie das Quad mit neuem Getriebeöl befüllen, sollten Sie den Kasten mindestens eine Stunde austropfen und auslüften lassen. Bei Unsicherheiten wenden Sie sich bitte an eine Fachwerkstatt. Eine Auswahl an passendem Getriebeöl erhalten Sie in unserem Shop!

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen.
Zurück zur Getriebeöl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.