Was sind Multifunktionsöle? (STOU/UTTO)

Motoröl IconGetriebeöl wird immer benötigt, um die vielen beweglichen Teile innerhalb des Getriebes zu schmieren und dadurch für lange Zeit funktionstüchtig zu halten. Die Schmierstoffe sind so unterschiedlich, wie die Fahrzeuge an sich. Ein Kleinwagen hat aufgrund seiner niedrigen Drehzahlen andere Ansprüche als ein Sportwagen. Eine Zugmaschine hingegen muss viel schwerer arbeiten als ein PKW. Die Aufgabe von Getriebeöl ist es, den jeweiligen Anforderungen gerecht zu werden und die jeweiligen Getriebe bestmöglich zu unterstützen. So haben beispielsweise Ackerschlepperhersteller spezielle Ansprüche an das Getriebeöl für ihre Fahrzeuge. Erreicht werden soll eine möglichst hohe Bandbreite in der Bedarfsabdeckung. Der Schlepper soll zu jeder Jahreszeit, bei allen Temperaturen und unter den schwierigsten Gegebenheiten störungsfrei und präzise arbeiten.

Was sind Multifunktionsöle? (STOU/UTTO)
Was sind Multifunktionsöle? (STOU/UTTO)

Multifunktionsöl – Das Getriebeöl für Landwirtschaft und Co.

Motoröl IconBei Traktoren, Schleppern und Erntemaschinen kommen sogenannte Multifunktionsöle zum Einsatz. Sie basieren auf der Basis von ausgewählten Grundölen, denen modernste Additive beigefügt werden. So entsteht ein Schmierstoff, der sehr vielseitig eingesetzt werden kann. Multifunktionsöl wurde für den Einsatz unter schwersten Bedingungen entwickelt. Aufgrund der vielen hohen Anforderungen, stellt es jedoch immer nur eine Kompromisslösung dar. Das Universal Traktor Transmission Oil (UTTO) kann zum Beispiel als Getriebeöl, aber auch als Hydrauliköl verwendet werden. Es eignet sich besonders, wenn das Fahrzeug häufig mit nassen Bremsen und Kupplungen zu kämpfen hat. Außerdem wird es für Achsen und Differentialsperren, hauptsächlich für Traktoren und Baumaschinen eingesetzt.

Das Traktor Oli Universal (TOU) kommt in Motor, Hydraulik und Schaltgetriebe von Traktoren zum Einsatz. Eine Mischung von UTTO und TOU ist das sogenannte Super Traktor Oil Universal (STOU). Dieses Getriebeöl erfüllt sowohl die Ansprüche für Motor und Hydraulik, als auch für Kupplung und Achsen. Um Ihre Landmaschinen auch bei schweren Bedingungen langfristig einsatzbereit zu halten, sollten Sie den Ölstand Ihres Fahrzeugs regelmäßig überprüfen. Gegebenenfalls muss ein Ölwechsel vorgenommen werden. Verwenden Sie stets das passende Getriebeöl, um teure Schäden und aufwendige Reparaturen zu vermeiden!

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen.
Zurück zur Getriebeöl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.