Wie funktioniert Motoröl?

Motoroel Favicon

Motoröl besitzt zahlreiche Funktionen und Aufgaben, die einen Betrieb des Fahrzeugs bei einem Mangel an Öl nicht möglich machen: Es schmiert die Stellen zwischen den miteinander arbeitenden Teilen aus Metall, transportiert Schmutz ab, der beim Verbrennungsprozess entsteht und wirkt als Kühlmittel. Darüber hinaus verhindert das passende Motoröl im Auto und im Motorrad Verschleiß und Korrosion. Die meisten Autofahrer sind sich über die Wichtigkeit des Motoröls im Klaren, jedoch wissen nicht alle, wie Motorenöl funktioniert.

Wie funktioniert Motoröl?
Wie funktioniert Motoröl?

Die Qualität und die passenden Herstellerfreigaben

Motoroel Favicon

Eine Ölpumpe transportiert das Motoröl im Motor zum Ölfilter. Hier wird das Öl von Schmutz und Rückständen gereinigt. Von dort aus landet das Öl in der Ölwanne, hier wird es wiederum an die zu schmierenden Stellen des Motors gepumpt. Dann beginnt dieser Kreislauf von vorne. Durch die Wahl des richtigen Motoröls sorgen Sie dafür, dass dieser Prozess reibungslos funktioniert: Eine der wichtigsten Aufgaben des Motoröls ist es nämlich, einen dichten Schmierfilm zu bilden. Die Konsistenz dieses Films ist ausschlaggebend, denn der Schmierfilm muss einerseits dünnflüssig genug sein, um in den Motor gepumpt zu werden, andererseits muss das Motoröl auch ausreichend zähflüssig sein, damit der Schmierfilm nicht reißt und weiterhin auch als Abdichtung fungieren kann. Auch die Reinigung wird so gewährleistet: Durch das optimale Fließverhalten werden Verbrennungsrückstände schnell und zuverlässig beseitigt. Ohne Motorenöl würde dieser Schmutz zum einen nicht mehr abtransportiert werden, zum anderen wäre schon nach kurzer Zeit der Motor und viele seiner Bestandteile beschädigt: Da sich das Motoröl auch in den entlegensten Stellen des Motors befindet, macht sich ein Ölmangel in der Regel sehr früh durch schwerläufigen Motor, ungewöhnliche Geräusche und manchmal sogar Qualm aus dem Motorraum bemerkbar. Diese Merkmale deuten eindeutig auf Schäden hin, die durch benötigte Bestandteile häufig sehr teuer werden können. Achten Sie daher immer auf Qualität und die passenden Herstellerfreigaben Ihres Schmierstoffs, um die genannten Probleme zu vermeiden und die Langlebigkeit des Fahrzeugs durch das Motoröl zu gewährleisten.

 

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.