Rex RS 450 wann Motoröl wechseln?

Motoroel Favicon

Der REX RS 450 ist ein Roller, der relativ günstig erhältlich ist und sich aufgrund seines guten Preis-Leistungs-Verhältnisses großer Beliebtheit erfreut. Allerdings benötigt natürlich auch dieses Fahrzeug das passende Motoröl, um zu funktionieren – ähnlich wie ein Auto oder ein Motorrad. Wann Motorenöl beim REX RS 450 gewechselt werden muss, hängt allerdings auch hier von verschiedenen Faktoren ab und unterscheidet sich etwas vom Nachfüllen bei Autos.

Rex RS 450 wann Motoröl wechseln?
Rex RS 450 wann Motoröl wechseln?

Wechselintervalle

Motoroel Favicon

Grundsätzlich hängt die benötigte Menge an Motoröl auch bei Rollern wie dem REX RS 450 von der Fahrweise ab – wer dieses Fahrzeug sehr häufig nutzt, wird das Motoröl schneller wechseln müssen als jemand, der nur sehr selten fährt. In der Regel sollte der erste Ölwechsel nach etwa 500 Kilometern erfolgen. Danach werden die Wechselintervalle länger – ab dem zweiten Ölwechsel können Sie 1000 Kilometer mit dem REX RS 450 fahren, bevor ein erneuter Wechsel benötigt wird. Bei manchen Modellen ist der erste Wechsel des Motoröls auch schon nach 300 Kilometern nötig, weitere Ölwechsel werden manchmal auch mit 2000 Kilometern angegeben. Auskunft über die Wechselintervalle und den Zeitpunkt des ersten Ölwechsels gibt, wie auch bei Autos und Motorrädern, das Serviceheft des Rollers. Halten Sie sich in jedem Fall an die hier vorliegenden Vorgaben, wann das Motorenöl gewechselt werden muss – diese stammen vom Hersteller selbst. Im Serviceheft finden Sie auch Angaben zum richtigen Motoröl und andere wichtige Informationen.

Das Motoröl von Rollern unterliegt, wie andere Schmiermittel auch, Alterungs- und Verschleißerscheinungen. Das heißt, dass Sie die Flüssigkeit auch dann austauschen sollte, wenn Sie den Roller nicht fahren – bei synthetischen und teilsynthetischen Motorölen, die heute normalerweise verwendet werden, setzen sich die enthaltenen Additive nach einiger Zeit ab, wodurch sich die Leistung des Motoröls verschlechtert. Nach etwa einem bis zwei Jahren sollte das Motorenöl also auch bei geringer Befahrung ausgetauscht werden.

 

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.