Was ist Adblue? Wer hat Adblue erfunden? Wer braucht Adblue?

Motoroel Favicon

Dieselmotoren standen lange wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes in öffentlicher Kritik. AdBlue ist eine Substanz, mit der der Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselmotoren um bis zu 90 Prozent reduziert werden kann. Es handelt sich dabei um eine wässrige Harnstofflösung, die zu 67,5 Prozent aus demineralisiertem Wasser und zu 32,5 Prozent aus reinem Harnstoff besteht. Die Marke wurd23023e vom Verband der Automobilindustrie e. V. geschützt. Das selbe Konzept ist auch im nordamerikanischem Raum unter dem Begriff Diesel Exhaust Fluid (DEF) bekannt. Relevant ist die durch AdBlue ermöglichte Schadstoffreduzierung hinsichtlich der Euro6-Abgasnorm.
Einige Fahrzeuge sind bereits mit sogenannten SCR-Katalysatoren ausgestattet. Das Gemisch wird dabei in einem separaten Tank eingelagert. Die wasserklare Flüssigkeit führt zu einer selektiven katalytischen Reduktion (SCR), indem sie mit einem Injektor dosiert in den Abgasstrang eingespritzt wird. Sobald die Abgastemperatur nun 170 Grad beträgt, können im titanbeschichteten SCR-Katalysat09or Stickoxide und Ammoniak zu Stickstoff und Wasser umgewandelt werden. Der Vorratstank der Substanz ist beheizt, da der Gefrierpunkt von AdBlue schon bei –11,5 Grad liegt. Nach dem Abschalten der Zündung, wird die Lösung im Leitungssystem in den Vorratstank zurückgefördert. Entleert wird das Leitungssystem über ein Reversieren der Tauchpumpe im Vorratstank. AdBlue ist im Sinne des europäischen Chemikalienrechts nicht gesundheitsgefährdend und gilt auch gemäß dem Transportrecht nicht als Gefahrengut. Dennoch sollte Hautkontakt vermieden werden.

Was ist Adblue?
Was ist Adblue?

Motoroel FaviconIn Deutschland wird AdBlue von BASF und SKW Stickstoffwerke Piesteriz produziert. Angeboten wird es mittlerweile von vielen Tankstellenunternehmen wie Aral, Raiffeisen-Tankstellen, Westfalen AG, Total, Agip, Tank & Rast, Shell, Avia, Classic und der Hoyer KG. Beziehbar ist es entweder an Zapfsäulen oder im Kanister. Ende 2015 lag der Preis pro Liter bei ca. 0,08€. Dieser wird vom Preis des Harnstoffs bestimmt, der aus Erdgas hergestellt wird. Für einen Liter Harnstoff wird dabei ein Kilogramm Erdgas benötigt. Sie sollten Ihre AdBlue-Füllung regelmäßig kontrollieren, da der moderne Dieselmotor bei fehlender Harnstofflösung nicht mehr gestartet werden kann.

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.