Wie lange ist geöffnetes Motoröl haltbar?

Motoroel Favicon

Auto- und Motorradfahrer benötigen Motoröl, um ihre Fahrzeuge zu schmieren und zu pflegen. Daher kaufen die meisten Fahrer für die heimische Garage eines der passenden Produkte, die sie in Tankstellen oder in unserem Shop erhalten. Allerdings wissen viele nicht, was passiert, wenn beim Nachfüllen des Motoröls etwas im Kanister oder Behälter übrig bleibt, was den Regelfall darstellt – wie lange geöffnetes Motorenöl haltbar ist, scheidet oftmals die Geister.

Wie lange ist geöffnetes Motoröl haltbar?
Wie lange ist geöffnetes Motoröl haltbar?

In Verbindung mit Additive

Motoroel Favicon

Grundsätzlich gilt: Besonders synthetische Öle sind stärker von Verschleiß und Alterungserscheinungen betroffen als Mineralöle. Letztere enthalten im Gegensatz zu Synthetik- oder Teilsynthetikölen keine Additive. Diese Additive werden dem Motoröl beigemengt, um dessen Eigenschaften zu verbessern: Es dient damit als besserer Schmierstoff, transportiert effektiver Rückstände ab und ist langlebiger. Die hinzugefügten Additive sorgen allerdings auch dafür, dass geöffnetes Motorenöl weniger lange haltbar ist: Im Gegensatz zu hermetisch verriegelten Behältern sollte geöffnetes Synthetiköl nach spätestens zwei Jahren aufgebraucht werden. Ähnliches gilt für Motorenöl, das sich bereits im Öltank des Fahrzeugs befindet: Auch hier sollten nicht mehr als 24 Monate vor dem nächsten Ölwechsel verstreichen, um die Qualität und Funktionstüchtigkeit zu erhalten. Grund für diese Zeitangabe, die von Herstellern ebenso wie vom ADAC empfohlen wird, ist der Zerfall der Additive: Da Motoröl „atmet“, kann Luftfeuchtigkeit in den Behälter gelangen. Dadurch zersetzen sich die Additive, die aus chemischen Bestandteilen bestehen, nach und nach. Ohne diese Additive ist das Motoröl wiederum sehr viel weniger leistungsstark und verliert an Wirkung. Das heißt, wird es dennoch verwendet, kann unter Umständen kein lückenloser Schmierfilm gebildet werden, wodurch das Metall im Motor nicht mehr geschmiert wird und ein massiver Motorschaden drohen kann. Doch auch, wenn der Behälter des Motoröls verschlossen bleibt, sollten Sie es innerhalb von fünf Jahren aufbrauchen, denn auch hier setzen sich die Additive im Motoröl ab. Geöffnetes Motoröl brauchen Sie im Idealfall bereits nach einem halben Jahr auf – so gehen Sie kein Risiko ein!

 

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.