Wie sieht altes Motoröl aus?

Motoroel Favicon

Wenn das Motoröl alt geworden ist, muss es ausgetauscht werden, um seinen Zweck zu erfüllen denn altes Schmiermittel wird zunächst durch die fehlende Leistungsfähigkeit erkennbar: Die Schmierfunktion der Metallteile im Motor wird nicht mehr gewährleistet und Schmutzpartikel werden nicht vom Motoröl aus dem Motorraum gespült und vom Ölfilter abgefangen. Daher ist das Alter des Motoröls auch optisch erkennbar, wenn sich im Laufe der Zeit auch die Farbe verändert.
Wie altes Motorenöl aussieht, können Autofahrer sehr einfach selbst herausfinden: Etwa zwei Jahre nach dem letzten Ölwechsel sollte das Motoröl wieder ausgetauscht werden. Kurz vor dem Gang zur Werkstatt können Sie sich das Motorenöl selbst ansehen, indem Sie den Ölstand überprüfen oder eine Fingerprobe nehmen. Dabei werden Sie feststellen, dass das Altöl schwarz ist – diese Farbe entsteht durch die Ruß- und Schmutzpartikel, die sich im Motoröl sammeln. Schmiermittel, das ich in einem defekten Motor lief oder jahrelang nicht gewechselt wurde, kann auch zu einer teerartigen Substanz werden. Die Rückstände können Sie mit dem Finger erfühlen – hier machen sich die winzigen Schmutzteilchen bemerkbar.

Wie sieht altes Motoröl aus?
Wie sieht altes Motoröl aus?

Richtige Lagerung des Motorenöls

Motoroel Favicon

Motoröl kann aber auch alt werden, wenn es falsch gelagert wird und keine Verwendung findet. Wurde der Behälter bereits geöffnet, kann Regen- und Kondenswasser in das Motorenöl gelangen und sich damit vermischen. Gelangt nur wegen Wasser in den Behälter des Motoröls, wird das Schmiermittel trüb. Bei großen Mengen setzt sich das Wasser am Boden des Kanisters oder der Dose ab – ähnlich wie die hinzugefügten Additive, wenn der Behälter länger als zwei bis drei Jahre ohne Einsatz steht.
Wie altes Motoröl aussieht, hängt also vom Standort und den Umständen der Lagerung ab. Grundsätzlich gilt jedoch die Regel, dass altes Schmiermittel auf keinen Fall noch verwendet werden sollte. In unserem Shop finden Sie in diesem Fall passende Produkte, die auf Ihr Fahrzeugmodell abgestimmt sind – unser Serviceteam ist Ihnen dabei gerne bei der Auswahl behilflich!

 

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.