Was für Motoröl für BMW?

Motoroel Favicon

Verschiedene Fahrzeugmodelle und -marken benötigen verschiedene Sorten von Motoröl – das ist den meisten Autofahrern bekannt. Auch die Fahrer von BMW-Modellen müssen sich mit der Frage nach dem richtigen Motoröl auseinandersetzen, um die Langlebigkeit und die regelmäßige Pflege ihres Fahrzeugs sicherzustellen. Dabei stellt BMW verschiedene Freigaben zur Verfügung und empfiehlt zu den einzelnen Modellen passende Motoröle: An diese Freigaben sollten sich Kunden halten, da diese Motoröle perfekt auf das Auto zugeschnitten sind.
BMW hält sich dabei vorrangig an die ACEA-Klassifikation, die den europäischen Standard für die Qualität von Motoröl maßgeblich vorgibt. So werden die verschiedenen Qualitätsstufen des Motoröls von BMW definiert: Die Kennzeichnung ACEA:A3/B3 ist bei sehr hochwertigen Motorölen vorhanden, während die Bezeichnung ACEA:A2 eher ein Motoröl für niedrigere Anforderungen kennzeichnet. Grundsätzlich unterscheidet BMW zwischen Longlife-98, Longlife-01 FE und Longlife-01 sowie der BMW Spezialölliste, die speziell für M51 Motoren entwickelt wurde. Fahrzeuge des Typs E46, die vor August 2011 gebaut wurden, können je nach Motor zum Beispiel mit dem BMW Longlife-01 FE, dem BMW Longlife-01 oder dem BMW Longlife-98 Öl betrieben werden – diese Motoröle können jedoch nur bei Ottomotoren eingesetzt werden, bei einem mit Diesel betriebenen Motor richtet sich die Qualität nach der Qualitätsstufe ACEA:A3/B3. Bei einem E46, der ab September 2011 produziert wurde, können nur Longlife-Öle eingesetzt werden.

Was für Motoröl für BMW?
Was für Motoröl für BMW?

Mehrbereichsöle

Motoroel FaviconDie Longlife-Öle sind als Mehrbereichsöle ganzjährig verwendbar, da sie ihre Aufgaben als Motorenöl bei verschiedensten Temperaturen problemlos erfüllen. Auch hier findet die höchste Einstufung des ACEA-Spezifikationssystems Anwendung. Das Longlife-98 Öl ist dabei der Vorgänger der Longlife-01 Motoröle von BMW und zeichnet sich durch etwas geringere Anforderung als sein Nachfolger aus. Das Longlife-01 FE und das Longlife-01 unterscheiden sich nur in der Viskosität, also der Zähflüssigkeit des Motoröls: Ein Motoröl mit der zusätzlichen Kennzeichnung FE haben eine niedrigere Viskosität und sind damit dickflüssiger und dürfen nur in bestimmten Fahrzeugen verwendet werden. Auch das Fahrzeug E46 kann mit dem Longlife-01 FE betrieben werden, allerdings ist dafür nur der Motortyp N42 geeignet.

Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF … >>

Zurück zur Motoröl-FAQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.